Archäologisches Haus der Nordvogesen

Archäologie, Temporärer Ausstellungsort

Horaires d'accueil
du 01/03/2018 au 31/10/2018

Ab 1. März bis 31. Oktober von 14.00 bis 17.00 Uhr, täglich, außer Dienstag und Samstag.


Durée moyenne de la visite : 1 Std

Tarifs (en euro)

  • Erwachsenenpreis : 2,60€
  • Kinderpreis : 0,85€
  • Gruppenpreis : 1,80€

Présentation

Hauptsächlich der Archäologie gewidmet, stellt die Maison de l'Archéologie des Vosges du Nord ein komplettes Panorama der archäologischen Forschung im norden des Elsass, von der Urgeschichte bis zur Industriearchäologie, dar. Das Prähistorische Zeitalter ist durch verschiedene Steinwerkzeugen und einer regionalen Eigenschaft vertreten: die eingeritzten Zufluchtorten. Funde aus der gallo-römischen Zeit stammen aus dem Kurort Niederbronn und aus der nahen Umgebung (Ausgrabungen vom Fohret und vom Ebershoeltzel&) wo ein Merkurheiligtum erforscht wurde. Das mittelalterliche Zeitalter ist hauptsächlich durch die vielen Zeugen des Alltagsebens in der Burgen der Nordvogesen, insbesondere diejenige, die aus der Burg Hohenfels stammen, wo mehrere Ausgrabungen stattfanden, ergänzt durch die vor kurzem auf der Burg Schoeneck durchgeführten Ausgrabungen, vertreten. Eine bemerkenswerte Sammlung von Gussöfen und die nahe liegende Schmiede des Jägerthals zeugen von der Geburt und von der bedeutenden Entwicklung der Metallindustrie in der Gegend.

Histoire du musée

Hauptsächlich der Archäologie gewidmet, stellt die Maison de l'Archéologie des Vosges du Nord ein komplettes Panorama der archäologischen Forschung im norden des Elsass, von der Urgeschichte bis zur Industriearchäologie, dar. Das Prähistorische Zeitalter ist durch verschiedene Steinwerkzeugen und einer regionalen Eigenschaft vertreten: die eingeritzten Zufluchtorten. Funde aus der gallo-römischen Zeit stammen aus dem Kurort Niederbronn und aus der nahen Umgebung (Ausgrabungen vom Fohret und vom Ebershoeltzel&) wo ein Merkurheiligtum erforscht wurde. Das mittelalterliche Zeitalter ist hauptsächlich durch die vielen Zeugen des Alltagsebens in der Burgen der Nordvogesen, insbesondere diejenige, die aus der Burg Hohenfels stammen, wo mehrere Ausgrabungen stattfanden, ergänzt durch die vor kurzem auf der Burg Schoeneck durchgeführten Ausgrabungen, vertreten. Eine bemerkenswerte Sammlung von Gussöfen und die nahe liegende Schmiede des Jägerthals zeugen von der Geburt und von der bedeutenden Entwicklung der Metallindustrie in der Gegend.

44 avenue Foch
67110 Niederbronn les Bains

Tél. : 03 88 80 36 37
Fax : 03 88 09 71 52
Site : http://www.mairie-niederbronn.fr/culture/maison-de-l-archeologie.html

Contactez-nous par mail

Accès

  • Mit Bus
  • Zug
  • Mit Fahrrad
  • Mit Mountainbike
  • Über eine Straße / einen Weg, mit Bus befahrbar
  • Ganzjährig mit dem Auto

Services

Privatparkplatz

Busparkplatz

Langues : Französisch / Deutsch / Englisch

Réseaux du musée