Spielzeugausstellung

Ethnographie

Commanderie vue aérienne

Horaires d'accueil
du 02/05/2017 au 30/12/2017

Geschlossen 16. Januar - 25. März. Geöffnet: täglich, außer Dienstag, 14.00 - 18.00 Uhr, Besichtigung Vormittags auf Anfrage. Führungen auf Anfrage das ganze Jahr durch.

À noter !

Réouverture le 12 mars 2017 avec le 19e Salon des Ours et des Poupées

Tarifs (en euro)

  • Erwachsenenpreis : 5€
  • Kinderpreis : 1,5€
  • Gruppenpreis : 3,5€
  • Grossfamilie : 8€

Présentation

Die Nef des Jouets beherbergt eine von Joëlle und Jean-Richard Haueusser nach und nach angesammelte Spielzeugsammlung. Die Nef des Jouets ist nicht nur ein Museum, es ist auch ein auβergewöhnlicher Ort: eine alte Komturei des Maltäserordens. Die Dauerausstellung nimmt drei Stockwerke des Gebäudes ein, sogar die ehemalige Kapelle dient z.Z. als Ausstellungsraum. Die im Jahre 1992 begonnene Restaurierung des Bauwerkes, dessen Fundamente aus dem 13. Jh. stammen, hat es seitdem erlaubt, die aus Züge, Autos, Soldaten, Puppen, Bären, Marionnetten bestehende Spielzeugsammlung, auszustellen. Seitdem lebt das Museum im Rythmus der Sonderausstellungen (ca. drei im Jahre). Das Museum bereichert sich durch Erwerben, Geschenk oder Leihen von neuen Spielzeuge. Die Kinder können auch von den Spielzeugen profitieren, indem sie ihre Fantasie oder ihre Geschicklichkeit auf den Spielplätzen anwenden, die ihnen im Erdgeschoss und im 3. Stockwerk zur Verfügung stehen. Das Museum bietet dem Besucher lebendige Spielräume von Nahe 1000 m2 in einem einzigartigen historischen Rahmen durch eine kostbare und abwechslungsreiche Sammlung. Neben den thematischen Ausstellungen werden das ganze Jahr durch verschiedene Animationen angeboten: 1. Sonntag im März: Puppenbörse, 1. Sonntag im Oktober: Figürchenbörse, die Kindertage, die dem Talent der jüngeren gewidmet sind, in verschiedenen Bereichen wie z.B. Musik, Gesang, Tanz, bildende Kunst, Theater, Poesie. Geburtstagsvespern für die 5 bis 9 Jährige Kinder werden am Mittwoch veranstaltet. Der Monat der 5 Sinne (Oktober), der den Schulkindern erlaubt, ihren Körper mit Hilfe von Ausstellungen und Werkstätten zu entdecken.

Histoire du musée

Die Nef des Jouets beherbergt eine von Joëlle und Jean-Richard Haueusser nach und nach angesammelte Spielzeugsammlung. Die Nef des Jouets ist nicht nur ein Museum, es ist auch ein auβergewöhnlicher Ort: eine alte Komturei des Maltäserordens. Die Dauerausstellung nimmt drei Stockwerke des Gebäudes ein, sogar die ehemalige Kapelle dient z.Z. als Ausstellungsraum. Die im Jahre 1992 begonnene Restaurierung des Bauwerkes, dessen Fundamente aus dem 13. Jh. stammen, hat es seitdem erlaubt, die aus Züge, Autos, Soldaten, Puppen, Bären, Marionnetten bestehende Spielzeugsammlung, auszustellen. Seitdem lebt das Museum im Rythmus der Sonderausstellungen (ca. drei im Jahre). Das Museum bereichert sich durch Erwerben, Geschenk oder Leihen von neuen Spielzeuge. Die Kinder können auch von den Spielzeugen profitieren, indem sie ihre Fantasie oder ihre Geschicklichkeit auf den Spielplätzen anwenden, die ihnen im Erdgeschoss und im 3. Stockwerk zur Verfügung stehen. Das Museum bietet dem Besucher lebendige Spielräume von Nahe 1000 m2 in einem einzigartigen historischen Rahmen durch eine kostbare und abwechslungsreiche Sammlung. Neben den thematischen Ausstellungen werden das ganze Jahr durch verschiedene Animationen angeboten: 1. Sonntag im März: Puppenbörse, 1. Sonntag im Oktober: Figürchenbörse, die Kindertage, die dem Talent der jüngeren gewidmet sind, in verschiedenen Bereichen wie z.B. Musik, Gesang, Tanz, bildende Kunst, Theater, Poesie. Geburtstagsvespern für die 5 bis 9 Jährige Kinder werden am Mittwoch veranstaltet. Der Monat der 5 Sinne (Oktober), der den Schulkindern erlaubt, ihren Körper mit Hilfe von Ausstellungen und Werkstätten zu entdecken.